Über mich

Leidenschaft

Schon seit der Schulzeit habe ich eine  Leidenschaft für Fremdsprachen, deren Wurzeln im Elternhaus zu finden sind. Mein Vater kam 1956 als „Gastarbeiter“ aus Italien nach Deutschland, meine Mutter folgte 10 Jahre später. Und so kam es, dass ich zweisprachig aufgewachsen bin.
Die Schulfächer, in denen ich am besten war, waren Deutsch, Englisch und Französisch. Dennoch schloss ich zunächst nach dem Abitur eine Ausbildung zur Industriekauffrau ab und studierte  BWL in Italien. Gleich nach diesem Studium gelang es mir, erfolgreich die Prüfung zum Übersetzer vor der IHK Pescara abzulegen und seitdem bin ich als Übersetzerin tätig.

Arbeiten mit Sprachen

Die Arbeit mit den Sprachen wurde immer umfangreicher. Dank einer Bekannten in Italien stellte ich 2002 einen Antrag an der öffentlichen Schule als Deutsch-Konversationslehrerin. Gleichzeitig war ich auch für Privatschulen als muttersprachige Deutschlehrerin tätig. Im Jahr 2014 besuchte ich einen Lehrgang an der UNINT in Rom und erhielt die Lehrbefähigung als Deutsch-Konversationslehrerin.
Diese Tätigkeit füllte mich mehr und mehr aus und mir wurde klar, dass etwas fehlte: Ein Sprachenstudium. Und so schrieb ich mich 2012 an der Universität von Pescara ein und machte im Jahr 2015 meinen Bachelor-Abschluss in Germanistik und Anglistik.
Im gleichen Jahr bin ich wieder nach Deutschland zurück gekehrt, wo ich zunächst als Deutsch- und Englischtrainerin für eine Privatschule arbeitete. Während dieser Zeit konnte ich auch die Zusatzqualifikation für das Unterrichten in Integrationskursen erwerben, die es mir ermöglichte, an der VHS Esslingen in diesem Bereich tätig zu sein. Kurze Zeit später erhielt ich nach einem weiteren Lehrgang auch die Qualifikation für Alphabetisierungskurse und seitdem unterrichte ich in diesen Gruppen.

Seit 2017 bin ich lizenzierte Prüferin bei telc für die Sprachniveaus B1, B2 und C1.

E-Learning

Meine zweite Leidenschaft ist das E-Learning. An der Universität von Florenz konnte ich einen einjährigen Master-Studiengang belegen und habe ihn im Jahr 2011 abgeschlossen. Ich liebe es, mit der Plattform Moodle zu arbeiten und Learning Objects zu entwickeln.
Die Weiterbildung im Bereich des digitalen Lernens erfolgte durch einen MOOC mit dem Abschluss „Fachexpertin für OER“.

Was mich am meisten an meiner Arbeit begeistert, sind die Begegnung mit Menschen aus aller Welt und das damit verbundene Kennenlernen von verschiedenen Lebensgeschichten, Kulturen usw. Jeder Lerner unterscheidet sich vom Anderen, wobei es jedesmal eine Herausforderung ist, sich den einzelnen Bedürfnissen anzupassen.


Referenzen

Deutschland

kmp. Sprachenservice (Sindelfingen) – VHS Filderstadt (Filderstadt) – VHS Esslingen (Esslingen) – Learnship (Köln) – Lingoda (Berlin) – Dipl.-Übersetzerin Veronika Kühn (Esslingen) – telc Language Tests (Frankfurt a.M.) – Landgericht Stuttgart – Dolmetscherpools Filderstadt, Esslingen und Nürtingen

Italien

Liceo Linguistico G. Marconi (Pescara) – Università Europea del Design (Montesilvano) – Athena docet (Pescara) – Languages for Communication (Pescara) – Liceo Linguistico B. Spaventa (Città Sant’Angelo)- Istituto Tecnico-Commerciale Atherno-Manthoné (Pescara) – Pomilio Blumm Ideas Company (Pescara) – C.C.I.A.A. Pescara – Tribunale di Pescara – Tangram Edizioni Scientifiche (Trento)

Beispiel für eine Übersetzung (it-de): Valli del Vino e del Racconto