Übersetzungen

Wenn es um Übersetzungen geht, driften die Meinungen auseinander. Ich höre sehr oft Aussagen wie „Wozu braucht man denn einen Übersetzer? Heutzutage gibt es doch automatische Programme! Man muss nur den Text in der Ausgangssprache eintippen, die Zielsprache wählen und …. voilà… hat man schon die Übersetzung“.
Während meiner nunmehr 20-jährigen Tätigkeit wandten sich mehrere Kunden an mich, um auf solche Art übersetzte Texte zu korrigieren. Heutzutage nehme ich solche Aufträge nicht mehr an, denn es ist für mich weniger zeit- und nervenaufreibend, einen Text ex novo zu übersetzen.

Diese Tätigkeit erfordert viel Feinspitzengefühl und je nach Bereich auch eine vertiefte Recherche. Dies kann man nicht auf die schnelle erledigen. Jede Übersetzung hat eigene Besonderheiten. Dies wiederum führt dazu, dass man Zeit braucht. Ich setze auf Qualität anstelle von Quantität, was zur Folge hat, dass ich oftmals Übersetzungen mit kurzfristigen Abgabezeiten nicht annehmen kann.

Seit 1997, d.h. seit der Eintragung ins Übersetzer- und Dolmetscher-Register der Handelskammer von Pescara (Italien), übersetze ich überwiegend vom Deutschen ins Italienische und umgekehrt, oder vom Englischen ins Deutsche oder Italienische.
Die Branchen, in denen ich bisher übersetzen konnte waren: Bank-, Versicherungs- und Rechtswesen, Wirtschaft und Handel, Pädagogik und Didaktik, Tourismus und persönliche Dokumente wie Zeugnisse, Reisepapiere usw.
Ein Beispiel für eine vom Italienischen ins Deutsche übersetzte Webseite finden Sie hier.

Auf Nachfrage vereidige ich die o.g. Übersetzungen vor dem Gericht in Pescara.